Buchungsgebühr: Loki-Event Damp 4/4 – 24.-27.09.2020

54,00

  • 4 Tage außergewöhnliches Festival direkt an der Ostsee
  • Eröffnung des Nachtprogrammes mit Theaterspiel und Variete
  • Kostenloses Frühstücksbuffet für Akteure und Händler
  • kostenloses Feuerholz solange Vorrat reicht.
  • Kostenlose, gekühlte Getränke für Akteure und Händler.
  • Strom- und Wasseranschluss am Strand möglich.
  • Auf- und Abbauhilfe durch Treckernutzung.
  • Ab Mittwoch vormittag kann man aufbauen.
  • am Montag bis 22:00 Uhr ist der Abbau möglich
  • Am Sonntag ist kein Abbau möglich, da die Veranstaltung bis 24:00 Uhr geht!
Kategorie:

Werde Teil der Loki-Arena in Damp 2020

vierter und letzter Abschnitt der Loki-Performance bis zum 27-September 2020

ab Donnerstag, 24.Sept.-27.Sept. 2020 / 11-18 Uhr

Freitag, 25.Sept. 2020 / 11-18 Uhr
Samstag, 26. Sept. 2020/ 10–18 Uhr
Sonntag, 27.Sept. 2020 / 11–18 Uhr

Innerhalb des Loki-Geländes, direkt auf dem Strand wird ein Wikingerdorf entstehen, das von 11-18 Uhr belebt wird. Um 18:00 Uhr wird das Gelände für zwei Stunden geräumt und umgestaltet. Dann entsteht dort ein Dungeoen, eine Gruselgasse, ein Improvisationstheater, ein Untotenwikingerdorf mit EUCH  als Akteure (wenn ihr wollt!)

 

Das Heerlager zum Übernachten schließt direkt an der Arena an. d.h. die Akteure verlassen gegen 18:00 Uhr das Gelände und können  sich schminken (lassen) und  briefen lassen, um in den Gruselgassen mitzuwirken! Oder sie genießen den Sonnenuntergang und die Schreie der Besucher…

 

Die Zahlung der verrechenbaren Buchungsgebühr ist für alle Teilnehmer bindend. Eine weitere Abrechnung gibt es nicht. Keine zusätzliche Standgebühren! Kein Marktzehnt!

Stände mit dargestellendem Handwerk und Heerlager bekommen umgehend bei Erscheinen zum Festival die Buchungsgebühr zurück!

Magst du bitte in der Bestellnotiz im Warenkorb/Kassenbereich zu diesem Produkt deine spezifischen Wünsche eintragen?

Mache dort bitte auch folgende Angaben, die wir aus planungstechnischen Gründen von dir benötigen:

  • Welcher Stromanschluss wird benötigt/gewünscht. 230V 2kW / 380V 16kW?
  • Ob ein Wasser- / Abwasseranschluss benötigt wird?
  • Wird dargestelltes Handwerk ausgeführt wird?
  • Bitte gebt noch eine Beschreibung  des Sortiments von Verkaufswaren / Gastro-Produkten an
  • Lagergruppen mögen bitte dargestelltes Jahrhundert und weitere Infos evtl. auch zu Vorführungen etc. angeben
  • Größe des Standes angeben
  • Wunschgröße des Lagers schätzen

Mit der Bezahlung der Buchungsgebühr akzeptierst du die nachfolgend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Wikinger-Festival-Damp am 04.-27.September 2020

  • 1 Grundsätzliches

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die Vertragsgrundlage zur Teilnahme am „Wikinger-Festival Damp“ 04. – 06. September 2020, die von dem Ostseeresortdamp Veranstaltungsmanagement (nachfolgend ORD) veranstaltet und durch ein Organisationsteam (nachfolgend MAL genannt) werden.

  • 2 Teilnahmevertrag und Zulassung zum Mittelaltermarkt und Lagerbereich

  1. Es werden nur Stände mit Warensortiment zugelassen, die zu unserem Mittelaltermarkt passen.
  2. Der Teilnahmevertrag zwischen der ORD und dem Standbetreiber / der Lagergruppe gilt als rechtskräftig, wenn der vom Standbetreiber / der Lagergruppe eingereichte vollständig ausgefüllte Bewerbung schriftlich vom MAL als Vertrag bestätigt wurde.
  • 3 Produktangebot

  1. Es dürfen nur im Teilnahmevertrag genannte und durch das MAL bestätigte Verkaufswaren und Produkte angeboten werden.
  2. Das MAL bemüht sich, die Auswahl der Anbieter so vorzunehmen, dass ein möglichst breit gefächertes Angebot entsteht und die Zahl direkter Mitbewerber begrenzt ist, ein Konkurrenzausschluss kann jedoch nicht zugesagt werden.

Auf dem Marktgelände werden ähnliche Angebote großzügig verteilt, um direkte Konkurrenz zu reduzieren.

  1. Das MAL behält sich vor, dem Standbetreiber den Verkauf nicht angemeldeter Verkaufswaren und Gastronomieprodukte zu untersagen.
  • 4 Organisation und Marktleitung

  1. Während der Aufbau- und Öffnungszeiten stellt die Marktleitung weisungsbefugte Mitarbeiter, deren Anweisungen Folge zu leisten sind.
  2. Die Nichtbeachtung der Anweisungen kann zum Ausschluss vom Markt und Lagerbereich führen.
  3. Das Platz- und Hausrecht obliegt der ORD und dem MAL.
  • 5 Auf- und Abbau der Stände und Lager

  1. Die Auf- (Mittwoch vor dem Event – 22:00Uhr) und Abbauzeiten ( am nachfolgenden Montag – 22:00 Uhr)
    Es werden euch vorher schriftlich die Zufahrtswege zugewiesen. Aufbau ab Dienstag nach der vorherigen Absprache mit MAL möglich.
  2. Die Stand- / Lagerplatzvergabe erfolgt durch das MAL, das Platzangebot muss eingehalten werden.
  3. Die Mitwirkenden verpflichtet sich, den Marktstand / das Lager 60 Minuten vor offizieller Öffnung verkaufsfertig darzustellen (insbesondere für behördliche Kontrollen) und bei Marktöffnung mittelalterlich gewandet aufzutreten.
  1. Das MAL behält sich vor, Marktstände oder Aufbauten aus wichtigem Grund (z.B. mangelnde technische Sicherheit) nicht zuzulassen
  2. Das offizielle Marktende ist einzuhalten, ein vorzeitiges Marktende wird vom ORD / MAL ausgerufen und ist bindend.
  • 6 Anlieferungen

  1. Zum Zwecke der Anlieferung ist das Veranstaltungsgeländes nur außerhalb der Öffnungszeiten und nur auf den befestigten Promenaden-Wegen befahrbar.
  2. Das Be- / Entladen muss zügig erfolgen, entladene Fahrzeuge / Anhänger hat der Standbetreiber / die Lagergruppe unverzüglich vom Veranstaltungsgelände zu entfernen. Wir bemühen uns um die Unterstürtzung durch einen Trecker, der die Lager- und Standutensilien auf den Strand zieht/bringt. Für die „Kleinteile“ stehen Europaletten zur Verfügung die von euch beladen und von uns dann auf den Strandplatz gebracht werden. Anhänger werden auf den Strand gezogen.
  1. Spätestens 60 Minuten vor Markteröffnung dürfen keine Kraftfahrzeuge in das Veranstaltungsgelände einfahren, bzw. sind alle Fahrzeuge zu entfernen.
  1. Nach Veranstaltungsende dürfen die Fahrzeuge erst nach Freigabe durch das MAL auf das Veranstaltungsgelände und nur auf den besprochenen, befestigten Wegen fahren.
  2. Bei einem Verstoß gegen die Auflagen ist ein Entgelt in Höhe von 100 € zu leisten!
  • 7 Parken

Direkt auf dem Veranstaltungsgelände ist Parken nicht möglich, Standbetreiber und Lagergruppenteilnehmer müssen die speziell ausgewiesenen Parkplätze nutzen. Diese sind etwa 500 Meter von der Veranstaltung entfernt. Genaue Beschreibungen werden bei der Platzabgabe oder vorab per Mail ausgegeben.

Für das kostenfreie Rausfahrten bedarf es einer Eintragung in eine Liste, die am Stand von MAL und im Frühstücksraum ausliegt.

  • 8 Behördliche Genehmigungen und Konzessionen

  1. Die gewerberechtlichen, brandpolizeilichen, steuerrechtlichen und lebensmittelrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der Lebensmittelhygieneverordnung, sind ohne Ausnahmen zu beachten. Gesundheitszeugnissen und Unterweisungsnachweisen bei Gastronomieständen sind bei Kontrollen vorzuzeigen.
  2. Der Marktteilnehmer beantragt die für die Veranstaltung und sein Angebot notwendigen Konzessionen und behördlichen Genehmigungen und hält diese ab Aufbaubeginn zur Vorlage bei Kontrollen bereit.
  • 9 Ausstellung / Vorführung von Tieren

  1. Für die Ausstellung oder Vorführung von lebenden Tieren gelten die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere 11 Tierschutzgesetz.

Den behördlichen Anordnungen ist Folge zu leisten.

  1. Hunde, Frettchen und ähnliches müssen stets angeleint sein, Hinterlassenschaften werden vom Halter bitte unmittelbar entfernt!
    Für Pferde gilt ein absolutes Badeverbot! Die Haltebedingungen für Pferde werden vorort besprochen.
  • 10 Standgebühren, Ver- und Entsorgungskosten

1. Außer der Buchungsgebühr werden keine weiteren Gebühren fällig.

2.Darstellende Anbieter mit Hobbycharakter und Lagergruppen sind nach Absprache mit der MAL von der Standgebühr befreit – die Buchungsgebühr wird bei Erscheinen zurückerstattet.

  1. Trink- und Brauchwasser steht an frei zugänglichen Stellen zur Verfügung, Abwasserentsorgung muss an den entsprechend angegebenen Stellen erfolgen. An un zugänglichen Plätzen werden 30-Liter-Kanister zur Verfügung gestellt. Die Kosten für Wasser und Abwasser werden vom der ORD übernommen.
  2. Wird von Gastrobetrieben ein eigener, direkter Wasseranschluss benötigt, wird hierfür eine Gebühr in Höhe von 20 € fällig
  3. Die Kosten für die Abfallentsorgung werden ebenfalls von der ORD übernommen. Sammelstellen für den Müll werden ausgewiesen.
  4. Strom wird an zentralen Punkten zur Verfügung gestellt. Hier sind eigene Kabeltrommeln anzuwenden. Eventuell mitgebrachte Generatoren werden nicht geduldet!
  • 11 Elektro-, Wasser-und Gasinstallationen

  1. Die ORD haftet nicht für Unterbrechungen oder Leistungsschwankungen der Strom- und Wasserversorgung.
  2. Bei Installation und Betrieb von elektrischen Geräten sind die VDE-Bestimmungen einzuhalten. Zuwiderhandlungen und Überschreitung der gemeldeten Anschlusswerte haben die Abtrennung vom Stromnetz zur Folge.
  3. Standbetreiber haftet für alle Schäden und Folgeschäden, insbesondere wenn diese durch die Benutzung von nicht sachgemäßen, nicht gemeldeten und nicht genehmigten Geräten entstehen.
  4. Beim Entnehmen von Trinkwasser dürfen ausschließlich Schläuche und Anschlussteile verwendet werde, die den Bestimmungen KTW und DVWG-W270 entsprechen, Marktteilnehmer haftet für Folgeschäden bei Nichteinhaltung.
  5. Markt- und Gastronomiestände in denen Gas verwendet wird, müssen zu jeder Zeit mit den vorgeschriebenen Kennzeichnungen versehen sei. Bei der Verwendung von Gasgeräten, Gasflaschen oder Kartuschen sind alle gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Gewerblich betriebenen Gasgeräte müssen die vorgeschriebenen Prüfungen haben und mit Prüfplaketten versehen sein, das Prüfbuch ist ab Aufbaubeginn für eventuelle Kontrollen bereit zu halten.
  • 12 Abfallbeseitigung / Abfallvermeidung

  1. Gemäß den Bestimmungen der Verpackungsverordnung und der Landesabfallgesetze ist jedermann verpflichtet, die Entstehung von Abfällen zu vermeiden bzw. so gering wie möglich zu halten und unvermeidbare Abfälle einer ordnungsgemäßen Verwertung bzw. Entsorgung (Abfalltrennung, Abfallbeseitigung) zuzuführen.
  2. An jedem Stand ist ein Abfallbehälter in mittelalterlich anmutenden Stil aufzustellen.
  3. Die ORD stellt Müllcontainer bereit, in die angefallene Abfälle von den Markt- und Lagerteilnehmer entsorgt werden müssen.
  4. Der Stand- / Lagerplatz ist in einem Umkreis von 5 m sauber zu halt
  5. Bei einem Verstoß ist vom Standbetreiber / der Lagergruppe ein Reinigungspauschale von 100 € an die ORD zu bezahlen
  • 13 Unfallverhütung und Brandschutz

  1. Jeder Stand und jede Lagergruppe muss über einen geprüften Feuerlöscher mit mi 6 kg Löschmittel für die Brandklassen A, B und C

betriebs- und griffbereit und frei zugänglich verfügen.

  1. In Ständen und bei Lagergruppen, in denen mit Ölen und Fetten gearbeitet wird, sind zusätzlich ein Feuerlöscher für die Brandklasse F

und eine Löschdecke betriebs- und griffbereit und frei zugänglich bereitzuhalten.

  1. Die Feuerlöscher-Standorte sind, gemäß gesetzliche Bestimmungen, durch entsprechende Schilder zu kennzeichnen.
  • 14 Standgestaltung und Sicherheitsauflagen

  1. Die Standgestaltung und Dekoration soll mittelalterlich sein.
  2. Stände, Zelte und Installationen sind vom Standbetreiber / der Lagergruppe so abzusichern, dass eine Gefährdung Dritter, auch bei Unwetter und Sturm, auszuschließen ist.
  3. Das MAL behält sich vor, Stände oder Aufbauten, z.B. bei mangelnder Sicherheit, nicht zuzulassen
  1. Kabel, Wasser- und Abwasserschläuche müssen mit geeigneten Abdeckungen gesichert werden, damit eine Behinderung oder Gefährdung der Besucher und Mitarbeiter vermieden wird.
  1. Kommen Standbetreiber / Lagergruppenteilnehmer ihren Verpflichtungen nicht nach, haften diese selbstschuldnerisch für alle Schäden gegenüber Dritten und der ORD.
  • 15 Feuerstellen im Lagerbereich

  1. Offene Feuerstellen dürfen nur bei Angabe im Teilnahmevertrag und in Absprache mit dem ORD / MAL erstellt werden.
  2. Pro Feuerstelle ist mindestens ein geprüften 6 kg-Pulverlöscher für Brandklassen A, B und C betriebs- und griffbereit bereitzuhalten.
  3. Feuer dürfen nur in Feuerschalen angezündet werden, Bodenabstand mindestens 25 cm, 4 m zum Stand- / Zelt und unter keiner Abdeckung / Sonnensegel.
  1. Die Flächen der Feuerstellen müssen bei Markt- / Lagerende im Ursprungszustand hinterlassen werden.
  • 16 Waffen und Schaukampfwaffen

  1. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen ist das Tragen jeglicher Waffen ohne ausdrückliche Genehmigung untersagt.
  2. Teilnehmer und Gäste, die dies nicht beachten, werden des Platzes verwiesen
  3. Ausgenommen sind stumpfe Schaukampfwaffen, die von den Teilnehmern auf dem Gelände im Rahmen der Darstellung des historischen Brauchtums getragen werden können.
  4. Der Einsatz der Schaukampfwaffen ist nur auf dem Turnierplatz gestattet. Dabei ist jederzeit auf absolute Sicherheit zu achten, so dass weder Teilnehmer noch Zuschauer auch nur in die Gefahr kommen, Schaden zu erleiden.
  5. Jegliche Benutzung und Zurschaustellung der Schaukampfwaffen unterliegt der vollständigen Haftung der Besitzers.  Das Führen von Schaukampfwaffen nach dem Genuss von Alkohol ist strikt untersagt, wir behalten uns vor, von alkoholisierten Teilnehmern und Besuchern Schaukampfwaffen bis zum Folgetag sicherzustellen. Der Veranstalter haftet nicht für etwaige Schäden.
  • 17 Fremd- und Eigenwerbung

  1. Eine Werbung für Dritte bzw. andere Veranstaltungen ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des MAL gestattet, Zuwiderhandlungen werden mit einer Gebühr von 100 € geahndet.
  2. Anbringen von Werbung und Verteilen von Katalogen, Flyer oder anderen Werbeträgern ist nur im direkten Standbereich zur Eigenwerbung erlaubt. Angebrachte Werbungen sollen dem mittelalterlichen Charakter entsprechen.
  1. Verteilen von Werbematerialien auf dem weiteren Marktgelände oder Anbringen von Werbung an Fahrzeugen auf dem Besucherparkplatz ist nicht erlaubt, Kosten für deren Beseitigung werden in Rechnung gestellt.
  • 18 Bewachung und Schäden

  1. Die ORD und das MAL übernehmen eine Bewachung des Markt-, Lagerbereichs, sowie der öffentlich zugänglichen Parkflächen.  ORD und MAL, übernehmen jedoch keine Obhutspflicht, keine Haftung für eventuelle Verluste, Sach- oder Personenschäden.
  2. Jeder Standbetreiber / Lagergruppenteilnehmer haftet für alle von ihm verursachten Schäden in voller Höhe und stellt die ORD von Ansprüchen Dritter frei. Eine bestehende Haftpflichtversicherung wird vorausgesetzt.
  1. Ansprüche des Standbetreibers / der Lagergruppe / Lagergruppenteilnehmer gegenüber der ORD und dem MAL sind ausgeschlossen, auch für allen Ansprüche, die aus Krieg, Terror, höherer Gewalt oder anderen, nicht vom MAL zu vertretenen Ausfällen entstanden.
  • 19 Vertragserfüllung, Absage, Rücktritt und Nichterscheinen

  1. Der Teilnahmevertrag kann bis zum 02.2020 ohne Angabe von Gründen, schriftlich gekündigt werden.
  2. Das MAL kann die Veranstaltung durch Veröffentlichung auf der Internetseite Mittelalterland.de absagen.
  3. 3. Bei einer späteren Absage der Teilnahme durch den Standbetreiber / die Lagergruppe ist eine Vertragsstrafe zu entrichten:
  4. a) in der Zeit vom 05.2019 bis 09.05.2019 in Höhe von 100 €
  5. b) in der Zeit vom 05.2019 bis 16.06.2019 in Höhe von 200 €
  6. c) in der Zeit vom 06 .2019 bis 25.07.2019 in Höhe von 400 €
  7. d) bei Nichterscheinen in Höhe von 800 €
  8. Von der ORD und dem MAL werden auf Vertragsstrafen verzichtet, wenn:
  9. a) der Standbetreiber ein ärztliches Attest vorlegt, welches ihm die Teilnahme untersagt und der Nachweis erbracht wird, dass die Marktteilnahme nicht durch Personal durchgeführt werden kann.
  1. b) durch polizeilichen Unfallbericht / Bestätigung eines Abschleppunternehmens, falls auf der Anreise durch Unfall / technischen Defekt des Transportfahrzeuges die Marktteilnahme unmöglich wird.
  • 20 Datenschutz

  1. Standbetreiber und Lagergruppen stimmen zu, dass im Rahmen des Geschäftsverhältnisses die Kontaktdaten gespeichert werden.
  2. Standbetreiber und Lagergruppenteilnehmer stimmen der Veröffentlichung von bei der Veranstaltung von ihm, seinem Stand, den Lagern und Gruppenteilnehmern gemachter Fotos, Videoaufnahmen, Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Printmedien oder Internet ohne Anspruch auf Vergütung, auch zur gewerblichen Nutzung, zu.
  3. Angaben zu Teilnehmern dürfen in Markt- / Lagerverzeichnis, sowie online veröffentlicht werden.
  • 21 Änderungen

  • Änderungen der Angaben des Teilnahmevertrages bedürfen der Schriftform und Bestätigung durch das MAL.
  • 22 Gerichtstand

Gerichtstand für beide Seiten ist Schleswig. Es gilt deutsches Recht.

  • 23 Salvatorische Klausel

Ist oder wird eine oder mehrere Vereinbarungen dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen unwirksam, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der Vereinbarung. Vielmehr ist die unwirksame Bestimmung durch eine, dem kooperativen Zwecke der Vereinbarung entsprechende zu ersetzen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Buchungsgebühr: Loki-Event Damp 4/4 – 24.-27.09.2020“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.