Gotisches Einhandschwert „Tempelritter Jacques de Molay“

299,95

Gotisches Schwert Haerrel

Lieferzeit: 4-6 Wochen

Artikelnummer: OE8972, mo_5109 Kategorie:

Dieses Schwert aus dem Templerorden ist sehr edel und wird alle Blicke auf sich ziehen. Ein schönes Schwert der Templerritter mit typischen Insignien aus hochwertigen Materialien von einem Böhmischen Schmied. Auf beiden Seiten des Knaufes ist jeweils ein einfaches Templer-Kreuz eingraviert. Die Klinge hat auf beiden Seiten in der Hohlkehle drei Templerkreuze. Die Parierstange ist mit lateinischen Inschrift „IN HOC SIGNO VINCES“ eingraviert. – in diesem Zeichen wirst Du siegen

Eigentlich ist es fast zu schade für einen Schaukampf. Die geschmiedete Klinge und die Materialien lassen das jedoch ohne weiteres zu!

Im Schaukampf empfehlen wir eine reine Lederwicklung. Dieses schöne Schwert ist jedoch auch mit einer silbernen Drahtwicklung auf dem Leder zu bekommen. In dem Fall wählen Sie bei Farbe bitte „Stahl“ !

 Die Klinge ist hergestellt aus gehärtetem und getempertem kohlenstoffhaltigem Federstahl DIN 1.7103, der nicht rostfrei ist. Parierstange und Knauf sind aus Stahl. Die Klingenangel ist mit Holz umlegt und mit Leder umgewickelt.

Bedingt durch den vergüteten Federstahl ist das Schwert voll schaukampffähig. Auf der Klinge und der Parierstange ist die Schmiedestruktur teilweise noch sichtbar, dies macht das Schwert sehr lebendig!

  • 107 cm Gesamtlänge
  • 88 cm Klingenlänge
  • 20 cm Länge der Parierstange
  • 47 * 5mm – Profil der Klinge an der Parierstange
  • 1460 Gramm – das Gewicht des fotografierten Stücks (mit scharfer Klinge)
  • Der Schwerpunkt ist 10,5cm von der Parierstange entfernt
  • der Griff ist mit echtem Leder umwickelt
  • Der scheibenförmige Knauf und prismenförmige Parierstange sind aus Messing

 

Optional können Sie eine sehr hochwertige und edle Lederscheide mitbestellen!

http://mittelalterland.de/templates/xtc5/img/fsk18.gif

Altersnachweis erforderlich!!  Dieser Artikel ist nur zum Verkauf an volljährige Personen freigegeben.

Wenn Sie diesen Artikel erwerben möchten, mailen Sie uns bitte direkt an (shop@mittelalterland.de) da wir einen Altersnachweis von Ihnen benötigen.

Hinweise

Diese Bedienungsanleitung beschreibt die sichere Handhabung von Repliken blanker Waffen und deren Wartung und Pflege
Der Begriff „Blankwaffe oder blanke Waffe“ umschreibt alle Hieb- und Stichwaffen, wie z.B. Schwerter, Degen, Rapiere und Falchione. Aber auch Dolche, Bajonette, Fangmesser und ähnliche Klingenwaffen. Die Waffenklingen sind aus Federstahlsorten laut Norm CSN 413180, 14260 und 15260 hergestellt.
Diese Stahlsorten sind besonders abriebfest, bruchsicher und flexibel. Sie sind also für elastische Teile geeignet, wie auch eine gute Schwertklinge sein sollte. Der Griff ist mit Leder umgewickelt, dessen Bearbeitung und Färbung für den Kontakt mit Menschenhand hygienisch geeignet und verträglich ist (nach dem Gutachten des Ober-Hygieniker Tschechiens vom 31.10.2000).
Waffenrepliken mir scharfen Klingen darf man nach dem Gesetz nicht für Kämpfe verwenden! Unter scharfer Klinge versteht man eine Klinge mit Schlagkante dünner als 3mm. Solche Waffen haben identische Eigenschaften und Materialqualität, wie die stumpfen Versionen. Wegen dem hohen Verletzungsrisiko werden sie aber nur für Dekorationszwecke angeboten und mit ihnen zu kämpfen ist gesetzlich in den meisten Ländern untersagt. Unsere scharfen Waffen sind also nicht etwa schlechter als die stumpfen Waffen! Sie dürfen nur aus juristischen Gründen nicht zu Kampfzwecken angeboten werden!
Bei der Verwendung einer Blankwaffe (egal, ob scharf oder abgestumpft) sollte man folgende Schutzmittel und Bekleidung tragen:

  1. Stoff- oder Kettenhaube, Helm bzw. andere Mittel, die vollen Kopf und Hals schützt
  2. Schutzbrille mit Seitenschutz laut Norm EN166
  3. Lederhandschuhe mit über das Handgelenk ragender Stulpe, Lederstärke mind. 1mm
  4. Steppjacke, ausgepolstertes Wams oder Waffenrock, den Körper mind. bis zu der Schrittebene und ganze Arme deckt
  5. geschlossenes Lederschuhwerk mit fester Spitze und Sohle

Die Größe dieser Schutzbekleidung muss der Größe des Anwenders entsprechen. Die Schutzkleidung muss in einwandfreiem Zustand sein. Bei Nichtanwendung dieser Schutzmittel, laufen Sie unnötige Verletzungsgefahr, für die wir keine Verantwortung übernehmen können!
Verwenden Sie Waffen von demselben Produzenten / Schmied oder zumindest mit den gleichen Eigenschaften (Material, Härtegrad der Klinge) gegeneinander. Die Waffen sind für leichte Trainings- und Schaukämpfe konzipiert. Brutaler Umgang wird auch das beste Schwert zerstören!
Die Garantie von 2 Jahren bezieht sich also nur auf Materialfehler und Probleme, die bei fachgerechter Nutzung im Einklang mit dieser Bedienungsanleitung auftreten! Natürlicher Verschleiß und falsche Handhabung (wie Eintreiben in die Erde oder Bäume, brutaler Umgang, Nutzung als Werkzeug oder Hammer, u.s.w.) sind von der Garantie ausgeschlossen!
Man denke daran: Kein Ritter hätte sein teures Schwert schlecht behandelt!
Sein Leben hing davon ab!!!

Hinweise für den Kampf:

  • Angriffaktionen (Attacken) nicht mit voller Kraft ausführen, insbesondere in der Endphase die Wucht herausnehmen!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Gotisches Einhandschwert „Tempelritter Jacques de Molay““

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.