Mittelalterlicher Stiefel „der Musketier“

249,00

Stiefel „der Musketier“, schwarz oder braun

Lieferzeit: 2-4 Wochen

Wähle deine gewünschte Größe und Farbe
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: OE 7502 MH-SH0926 Kategorie:

Paar kniehohe (Ca 65cm) Musketierstiefel aus hochwertigem Rindleder.

Die Stiefel sind handgefertigt und haben eine Ledersohle mit niedrigem Absatz.

Die Schmetterlinge (Steigbügelschutz) über die Fussbeuge sind im Preis enthalten.

Die Musketierstiefel werden in Standardgrössen und Farben gefertigt, siehe die Auswahl oben.

Die Farbe der Stiefel ist dunkler! Das helle Beige kommt durch den Fotoblitz.

Musketierstiefel

Musketiere in der Geschichte

Musketiere waren im Laufe des 16. Jahrhunderts bis Ende des 17. Jahrhunderts schwerbewaffnete Fußsoldaten und Teile der Kavallerie, wo si auch hier angebotene Musketierstiefel trugen. Benannt wurden sie nach ihrer Waffe, der Muskete. Bekannt ist der Begriff vor allem durch den Roman Die drei Musketiere des Franzosen Alexandre Dumas.

Die französischen Könige erkannten früh das Potenzial der „Panzerbrecher“ und führten unter Karl IX. die neue Waffe in der Armee ein. Aufgrund der Feuerwaffen erhielten die Kavalleristen schwerere Harnische, wobei dies durch größere Munition ausgeglichen werden konnte und die Kosten im Gegensatz zu der teuren Verarbeitung der Rüstungen verschwindend gering waren. Musketiere und Pikeniere aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges:  Diese neue Art von Kriegsführung mit großen Armeeverbänden, Söldnern und einer Vielzahl schlecht ausgerüsteter Truppen ließ auch das Kaliber der Gewehre auf rund 30 Gramm zurückgehen, da es nicht mehr erforderlich war, dicke Panzerung zu durchschlagen. Die Folge waren leichtere Feuerwaffen zu geringeren Herstellungspreisen. Ludwig XIII. errichtete 1622 in Frankreich die Musketiere der Garde als Teil des Maison du Roi.

Zusätzliche Information

Größe

, , , , , , , ,

Farbe

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.