Piratenmantel, Jacke des Freibeuters rot

139,97

Roter Baumwollmantel

Lieferzeit: 4-6 Wochen

Wähle deine gewünschte Größe und Farbe
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: OE6669 SR-100911 Kategorien: ,

An einen Seeräuber-Mantel muss man als ambitionierter Freibeuter schon gewisse Ansprüche stellen. Besonders wichtig ist natürlich die Haltbarkeit, denn Meerwasser und salzige Winde setzen den Kleidungsstücken stark zu. Dieses auffällige Modell aus roter Baumwolle lenkt sicher so einige Blicke auf den Träger. Die Maßanfertigung wäre dann auch in anderen Farben möglich!

  • Material: 100% Baumwolle, Innenfutter: 100% Viskose
  • ein navyblauer Seeräuber-Mantel
  • ohne Weste und Hemd
  • auch auf Maß zu fertigen – Masstabelle

Pflege von Kostümen

Haben Sie sich ein Karnevalkostüm, oder ein historisches Kostüm beschafft, und Sie sind sich nicht sicher, wie man es pflegen soll? Die Reinigung und Pflege von Kostümen können manchmal zu einem richtigen Probestein werden. Wir versuchen Ihnen mit diesem Text helfen, so dass Sie es reibungslos bewältigen. Egal welches Kostüm Sie sich ausgesucht haben, wir glauben, dass es in gutem Zustand lange bleibt und Ihnen viele Jahre gut dient.
Vorsichtiger Umgang

Das wichtigste ist, mit dem Kostüm rücksichtsvoll umzugehen. Glauben Sie, dass gerade darin die Hälfte des Erfolgs besteht. Vernichten lässt sich jedes Gewand! Gehen Sie mit der Kleidung vorsichtig um und nehmen Sie folgende Grundsätze zur Kenntnis.

Schweiß schadet! Schweiß beinhaltet Säuren, die nach längerer Zeit auf den Stoffen Flecken hinterlassen können. Je länger Sie diese Flecken auf dem Stoffen lassen, desto schwerer kann man sie später mit Waschen beseitigen. Darum raten wir Ihnen, sie möglichst bald zu beseitigen. Noch besser ist es aber, der Entstehung dieser Flecken vorzubeugen. Es gibt spezielle Schweißeinlagen für die Achseln, die den Schweiß absaugen und auf dem Kostüm bleibt keine Spur. Eine Möglichkeit ist auch, sich in das Kostüm ein einfaches T-Shirt aus Baumwolle anzuziehen. Wenn Sie aber zu sehr schwitzen, kann es passieren, dass diese nicht ausreicht. Eine Anwendung von Antiperspirants, die keine Flecken hinterlassen, sollte selbstverständlich sein. Vermeiden sie aber diejenigen, die Alkohol beinhalten!
Vorsicht mit Parfüms. Parfüms beinhalten Alkohol und das verursacht bei den meisten Stoffen das Verblassen von Farben. Darum raten wir, die Verwendung von Parfüms vor und währen des Tragens der Kostüme eindeutig ab.
Vorsicht beim Essen. Während dem Sie essen und trinken, droht Ihnen eine der größten Gefahren. Sie können sich mit Speisen beschmutzen und mit Getränken. Reinigung von Pfirsich, oder Ketschup ist dann keine beneidenswerte Angelegenheit. Sie sollten Sich ein Lätzchen nehmen, oder sich mit einem Handtuch beim Essen schützen. Man kann nie genug vorsichtig sein!

In einem sauberen und schön duftenden Gewand werden Sie sich viel besser fühlen, als in einem, das mit Essen, Dreck, Blut oder Schweiß verschmutzt ist. Und wenn Sie in diesem Kostüm dazu noch auftreten, werden Sie gewiss selbstsicherer und fröhlicher sein und werden Sie sich in jeder Hinsicht besseres fühlen.

Die Reinigung des Kostüms

Was die Reinigung betrifft, jedem Kostüm sollte individuelle Aufmerksamkeit gewidmet werden. Es hängt immer von dem Material ab. (Wolle, Baumwolle, Brokat, Leinen, Düffel, Samt, Satin, Seide u.a.), aus welchem das Kostüm gefertigt ist, von seiner Verarbeitung und von Art und Weise der Verzierungen. Wenn das Kostüm aus mehreren Teilen besteht, ist der ganze Reinigungsprozess viel einfacher. Wenn, aber zum Beispiel der Rock mit dem Leibchen und der Bluse in einem Stück genäht sind und dabei jedes Teil aus einem anderen Material ist, ist das die schlechtere Variante. Sie haben natürlich die Möglichkeit das Kostüm in eine Reinigung zu bringen und beten, dass sie es dort richtig machen, und Sie bekommen die Bekleidung in dem Ursprungszustand zurück. Ohne Zweifel gibt es bestimmt auch Reinigungen, die für die Reinigung von solchen Bekleidungen spezialisiert sind – hier sollte Ihr Kostüm keinen Schaden erleiden.

Die meisten Kostümentwerfer und Produzenten von Karneval- und historischen Kostümen streben danach, dass ihre Gewänder zu den schönsten gehören, und gleichzeitig auch erschwinglich sind. Die spätere Reinigung und Instandhaltung des Kostüms kommen Ihnen gar nicht in den Sinn. Und dann bleibt das ganze verflixte Problem an den Reinigungen und den Kostümbesitzern.

Manche Kostüme sind wirklich nicht zu reinigen. Es geht vor allem um Kostüme, die sehr reich mit Schmuck verziert sind. Natürlich nicht echtem Schmuck, sondern mit Ersatzmittel aus Pappe, Papier, oder mit farbigen Perlen, die Farbe ablassen. Die Entwerfer denken sich manchmal Dinge aus, die einen erschrecken. Solche Kostüme muss man dann wenigstens richtig mit Luft trocknen, dass der Schweiß verdampft. Genauso sollten auch Perücken und Schuhe getrocknet werden.
Eine wahre Reinigung eines Kostüms sollte folgenderweise aussehen:

Vorbereitung: Im Rahmen der Vorbereitung für die eigentliche Reinigung, ist es notwendig, den Schmuck zu entfernen, der sich selbst, oder das Gewand beim Waschen beschädigen könnte. Diesen Schmuck nähen wir wieder nach Beendung des Reinigungsprozesses an das Kostüm zurück. Nach dem wir den Schmuck entfernt haben, reinigen wir die schmutzigsten Stellen mit speziellem Reinigungsmittel. Es geht vor allem um Stellen die mit Blut, Schlamm, Schweiß usw. verschmutzt sind.
Reinigung: noch vor der eigenen Reinigung ist es notwendig, die Kostüme nach Farbe und Material zu sortieren. Beachten Sie vor allem die die verschiedenfarbigen Bekleidungen. Die meisten Kostüme erfordern Waschen nur mit kleinen Umdrehungen und in kaltem Wasser. Zur Sicherheit ist es gut, die einzelnen Kostüme noch in spezielle Waschtüten, oder in Kissenbezüge zu geben. Wenn Sie beabsichtigen Ihr Kostüm auch zu trocknen, vergewissern Sie sich, dass die Flecken wirklich beseitigt wurden. Sonst könnte es passieren, dass die Flecken durch heiße Luft noch grösser werden, wovon Sie dann sicher nicht begeistert seien werden. Auf jeden Fall ist es für die meisten Stoffe das Trocknen mit natürlicher Luft schonender und sicherer.
Formung: jetzt reicht es die Kostüme nur richtig zu auszuformen und auszubügeln. Auch während des Bügelns müssen Sie vorsichtig sein. Vermieden Sie z.B. Satin bei hoher Temperatur zu bügeln.

Wenn Ihr Karneval- oder historisches Kostüm einen eingenähten Zettel mit der Beschreibung für die Pflege hat, halten Sie sich auf jeden Fall daran. Sie sparen sich damit unnötigen Kummer.

Ganz allgemein kann man sagen, dass man zuhause in der Waschmaschine eher einfachere EINFARBIGE Kostüme aus leichteren Stoffen (z.B. Leinen, Baumwolle bis Ca 180g/m²) waschen kann. Die meisten unserer Stoffe gehen nach Waschen bis zu 30°C nicht ein.

Kostüme aus schwereren Stoffen (z.B. Samt oder Brokat) und ALLE MEHRFARBIGEN Kostüme sollten unbedingt in ein Reinigungsgeschäft gegeben werden. Maßgebend sind immer die Textilpflegesymbole, die Sie auf den eingenähten Etiketten finden.

 

Zusätzliche Information

Größe

, , , ,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Piratenmantel, Jacke des Freibeuters rot“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.