Mittelalter Renaissance Rapier Fechtschwert mit gefegtem Griffschutz

149,95

Renaissance Rapier

Lieferzeit: 4-5 Wochen

Artikelnummer: OE994, pal_0027-1 Kategorie:
  • Klingenmaterial: 440 Edelstahl
  • Gesamtlänge: 46 Zoll
  • Klingenlänge: 38 Zoll
  • Grifflänge: 5 Zoll
  • Schutzlänge: 8,5 Zoll
  • Scheide Material: Holz

    Produktbeschreibung

    Die Klinge des Schwertes ist 440er Edelstahl in hochglanzpolierter Ausführung. Die Kante des Schwertes ist abgeflacht, aber Spitze ist scharf. Ein Grat verläuft mit einer kurzen Fehlschärfe an der Basis des Schwertes über die Länge der Klinge. Die Scheide des Schwertes ist aus Holz mit mattschwarzem Finish. Der Hals und die Scheide sind aus poliertem Stahl.

    Der Korb des Schwertes ist aufwendig in einem geschwungenen Griffdesign mit einem Dreifachbügel-Schlingenschutz und einem quadratischen Vorderschutz gebaut. Die Parierstange ist eine gerade Querstab-Konstruktion mit dem Knöchel-Bogen, der direkt darunter angebracht ist. Der Knöchelbügel ist mit zwei zusätzlichen Schutzvorrichtungen befestigt und endet mit einer S-förmigen Spitze. Der Griff besteht aus schwarzem Gummi für gute Griffigkeit. Der Knauf des Schwertes ist aus massivem poliertem Stahl.

    Der Rapier galt als das Schwert der Zivilisten und des Gentleman. Es wurde hauptsächlich als Stoßwaffe hergestellt und war daher auf einem Schlachtfeld nicht effektiv. Der Rapier begann seine Entwicklung im 16. Jahrhundert in Spanien und Deutschland. In Spanien wurde das Einhandschwert als „Espada Ropera“ und in Deutschland als Pappenheimer bezeichnet. Obwohl es scheint, dass der Rapier eine Innovation war, die über Nacht aufkam, war es tatsächlich ein langer Prozess mit vielen Versuchen und Fehlern und ebenso vielen Faktoren, die zu seiner Schaffung und weit verbreiteten Verwendung führten.

    Dies ist eine Reproduktion eines deutschen Swept Hilt Rapiers aus dem 17. Jahrhundert. Das Schwert hat eine perfekte Balance und, obwohl nicht authentisch, macht der Gummigriff das Schwert sehr bequem zu benutzen und gibt ihm einen besseren Halt. Das Schwert ist perfekt für Sammler, Enthusiasten und Bühnenverwendung.

Optional können Sie ein sehr hochwertiges Schwertgehänge mitbestellen!

Altersnachweis

Dieser Artikel ist nur zum Verkauf an volljährige Personen freigegeben.

Wenn Sie diesen Artikel erwerben möchten, mailen Sie uns bitte direkt an (shop@mittelalterland) da wir einen Altersnachweis von Ihnen benötigen.

 Hinweise

Diese Bedienungsanleitung beschreibt die sichere Handhabung von Repliken blanker Waffen und deren Wartung und Pflege
Der Begriff „Blankwaffe oder blanke Waffe“ umschreibt alle Hieb- und Stichwaffen, wie z.B. Schwerter, Degen, Rapiere und Falchione. Aber auch Dolche, Bajonette, Fangmesser und ähnliche Klingenwaffen. Die Waffenklingen sind aus Federstahlsorten laut Norm CSN 413180, 14260 und 15260 hergestellt.
Diese Stahlsorten sind besonders abriebfest, bruchsicher und flexibel. Sie sind also für elastische Teile geeignet, wie auch eine gute Schwertklinge sein sollte. Der Griff ist mit Leder umgewickelt, dessen Bearbeitung und Färbung für den Kontakt mit Menschenhand hygienisch geeignet und verträglich ist (nach dem Gutachten des Ober-Hygieniker Tschechiens vom 31.10.2000).
Waffenrepliken mir scharfen Klingen darf man nach dem Gesetz nicht für Kämpfe verwenden! Unter scharfer Klinge versteht man eine Klinge mit Schlagkante dünner als 3mm. Solche Waffen haben identische Eigenschaften und Materialqualität, wie die stumpfen Versionen. Wegen dem hohen Verletzungsrisiko werden sie aber nur für Dekorationszwecke angeboten und mit ihnen zu kämpfen ist gesetzlich in den meisten Ländern untersagt. Unsere scharfen Waffen sind also nicht etwa schlechter als die stumpfen Waffen! Sie dürfen nur aus juristischen Gründen nicht zu Kampfzwecken angeboten werden!
Bei der Verwendung einer Blankwaffe (egal, ob scharf oder abgestumpft) sollte man folgende Schutzmittel und Bekleidung tragen:

  1. Stoff- oder Kettenhaube, Helm bzw. andere Mittel, die vollen Kopf und Hals schützt
  2. Schutzbrille mit Seitenschutz laut Norm EN166
  3. Lederhandschuhe mit über das Handgelenk ragender Stulpe, Lederstärke mind. 1mm
  4. Steppjacke, ausgepolstertes Wams oder Waffenrock, den Körper mind. bis zu der Schrittebene und ganze Arme deckt
  5. geschlossenes Lederschuhwerk mit fester Spitze und Sohle

Die Größe dieser Schutzbekleidung muss der Größe des Anwenders entsprechen. Die Schutzkleidung muss in einwandfreiem Zustand sein. Bei Nichtanwendung dieser Schutzmittel, laufen Sie unnötige Verletzungsgefahr, für die wir keine Verantwortung übernehmen können!
Verwenden Sie Waffen von demselben Produzenten / Schmied oder zumindest mit den gleichen Eigenschaften (Material, Härtegrad der Klinge) gegeneinander. Die Waffen sind für leichte Trainings- und Schaukämpfe konzipiert. Brutaler Umgang wird auch das beste Schwert zerstören!
Die Garantie von 2 Jahren bezieht sich also nur auf Materialfehler.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mittelalter Renaissance Rapier Fechtschwert mit gefegtem Griffschutz“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.